August 9

Silber kaufen – Wie am besten?

0  comments

Silber kaufen – Wie am besten?

Der Silberpreis ist in den letzten Monaten regelrecht explodiert. Silber kaufen – Wie am besten? Dies hatte ich schon in einem meiner älteren Artikel im Mai prognostiziert und so hat es sich bewahrheitet.

Silber kaufen - Wie am besten?

Der Anstieg war relativ leicht absehbar. Seit dem Tief von Mitte März hat sich der Silberpreis nun binnen 4,5 Monaten mehr als verdoppelt. Ein beachtlicher historischer Anstieg. Man muss das ganze große Bild in diesem Kontext sehen. Vom Rekordhoch aus dem Jahr 2011 sind wir noch sehr, sehr weit entfernt. Die Krise hat natürlich nochmals zu einer Verschärfung geführt und die Silbernachfrage ist explodiert, während wir auf der Angebotsseite einen herben Einbruch hatten – Dies war alles vorhersehbar – andererseits einfache Mathematik. Eine enorme Nachfrage und eine extrem geringe Angebotsseite führen zwangsläufig zu einem steigenden Preis. Zum Glück sind physische Edelmetallgeschäfte als Warentermingeschäfte deklariert teilweise von den Absurditäten an der Börse losgelöst. Verständnis am Rande für alle: Mindestens 70% der am Kapitalmarkt gehandelten Produkte auf Gold und Silber sind nicht physisch hinterlegt. Silber kaufen – Wie am besten?

Diese Papierversprechen in Edelmetalle verfälschen natürlich die Preise. Ich halte mittel – bis langfristig viel, viel höhere Kurse für denkbar bei Silber und Gold. Eine Verdopplung, Verdreifachung oder noch mehr bei einer Währungsreform. Diese schließe ich auch nicht mehr aus aufgrund der immensen Staatsschulden weltweit, die nie wieder zurückgezahlt werden können und irgendwann genullt werden müssen. Dann sind auch Kurse in ganz anderen Dimensionen denkbar. Dann ist man froh, sein Geld in Wertspeicher wie Gold oder Silber investiert zu haben.

Silber kaufen - wie am besten?

Silber kaufen – Wie am besten? FIAT System

Eine Währung außerhalb des FIAT Systems ist die beste Lösung für die nächsten Jahre. Die Krise hat die freiheitlichen Rechte eingeschränkt. Das digitale Zeitalter ist weiter vorangeschritten. Welche Verschärfungen sehe ich zukünftig und lassen mich diese Annahmen treffen?

Hierfür ein paar Anregungen, welche ich auch in meinem Buch „Der Corona Crash – Wie Sie jetzt ihr Vermögen schützen“ geschrieben habe, was uns zukünftig erwartet, bzw. welche Einschränkungen bereits eingetroffen sind.

  • Anonymkauf von Edelmetallen von 15.000€ auf 10.000€ reduziert im Jahre 2017.
  • Anonymkauf Reduzierung von 10.000€ auf 2.000€ Ende 2019
  • Bargeldobergrenzen limitiert in verschiedenen europäischen Ländern.
  • Keine 500er Banknoten werden mehr gedruckt
  • Keine Annahme von 500er Banknoten in vielen Geschäften
  • Steuer auf ETCs auf Papiergold
  • Transaktionssteuer auf Kapitalmarktgeschäfte im Gespräch
  • Limitierung von Verlustvorträgen auf 10.000€
  • Nullzinspolitik
  • Reale Enteignung durch negative Realzinsen
  • Bargeldabschaffung
  • Gefährdung von Vermögen, welche in Lebens- und Rentenversicherungen konserviert sind.
  • Interessant zu lesen ist hierbei der §314 VAG
  • Und und und ….

Silber – Aufnahme als Vermögenswert

Silber wird nun auch als Vermögenswert für Bankbilanzen gesehen und somit äquivalent zu liquiditäts ähnlichen Vermögenswerten. Eine elektronische Weltleitwährung mitsamt einer physischen Hinterlegung von Edelmetallen halte ich nicht mehr für ausgeschlossen. In diesem Szenario würden die beiden Edelmetalle nochmals vor einer Neubewertung stehen.

Summa summarum sehe ich goldene Zeiten für beide Edelmetalle kommen. Ein gewisser Handbestand an Gold und Silber ist immer sinnvoll. Hierbei würde ich Banken als Verwahrort in Bankschließfächern ausschließen. Diese können immer unzugänglich gemacht werden und dies ist eine große Gefahr.

Ratsam sind gängige Münzen, bei Silber die Maple Leaf oder Wiener Philharmoniker. Größere Vermögen zu sichern vor einem Währungsschnitt und Konfiskationen seitens des Staates bleibt oberste Prämisse. Hier bietet sich im Rahmen sogenannter Speziallösungen für die Verwahrung von physischen Edelmetallen im Ausland die Schweiz bestens an. Hierzu bietet sich ein Edelmetalldepot als Schutz Ihres Geld und Wertspeicher in physische Edelmetalle an.

Einen Lastenausgleich auf Immobilien halte ich für denkbar, geschichtlich gesehen, gab es dies bereits schon. Auch der Gefahr einer steigenden Inflation wird durch Edelmetalle begegnet. Das Geld auf Tages- und Festgeldkonten wird zunehmend stark entwertet. Die Devise lautet jetzt, in Aktion zu treten und seine Vermögensallokation zu überprüfen auf Substanz. Edelmetalle sind zumeist unterrepräsentiert und sollten nun deutlich ausgebaut werden.

Auf gute Investments

Euer Florian

Hier geht es zu meinen älteren Artikel:

Gold bei 2000$ die Unze – und jetzt?

Wird der Goldpreis explodieren?

Das Edelmetalldepot im Test und näheren Erläuterung findet man hier!

Wird der Preis für Silber explodieren?

 

 

Loved this? Spread the word


Zusammenhängende Posts

SOLIT Edelmetalldepot Erfahrung erster Hand

Read More

Gold bald bei 3000$ die Unze?

Read More

Podcast zu Gold und Silber

Read More

SOLIT Edelmetalldepot im Test

Read More
{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Jetzt in kostenlosen Newsletter eintragen

>