Robo Advisor im großen Test Robovergleich.de

Die Maschine machts! Der Robo Advisor Test

Robo Advisor im Vergleich: Liebe Robo Advisor Community und für alle, die sich für die automatisierte Geldanlage mit kleinen Beträgen bei digitalen Vermögensverwaltern, sogenannten Robo Advisor, interessieren, gibt es eine Studie der Stiftung Warentest zur Bewertung 14 verschiedener Anbieter. Ich möchte hier näher beleuchten, was ein Robo Advisor ist, wie wird das Geld angelegt und welche Anbieter sind die besten abgeschnitten haben bei der großen Studie von Stiftung Warentest.

Robo Advisor im Vergleich

Roboter halten immer mehr Einkehr in unser privates wie auch berufliches Leben. Angefangen von Amazons ALEXA über selbstfahrende Autos von Google bis hin zu Pflegeroboter und womöglich bald Paketdrohnen von Amazon und co. Auch in der Finanzdienstleistungs- und Bankenbranche tun sich zukünftig einige Möglichkeiten auf, um den lästigen Papierkrieg mit Beratern und stundenlangen Beratungsterminen vor Ort zu umgehen.

Die Philosophie heißt Robo Advisor. Dies sind digitale Vermögensverwalter, die schon ab 2.500€ bis 10.000€ professionelle Anlagestrategien für den Interessenten umsetzen und das Geld professionell über Computerprogramme und Algorithmen in vorher festgelegten Parameterrahmen und Anlageklassen managen.

Robo Advisor – was ist das?

Auf Deutsch übersetzt heißt Advisor (Berater). Robo Advisor steht für ein Computerprogramm, welches das investierte Kapital in einer vorab mit Ihnen als Kunden klar definierten Risikoprofilierung stur und rein rational anlegt. Im Gegensatz zu einer Vermögensberatung oder Vermögensverwaltung, fällt hier der personengebundene Bezug vollkommen weg.

Vorteil eines Robo Advisors gegenüber klassischer Beratung

Ein klarer Vorteil gegenüber der klassischen Geldanlage ist, dass man alles bequem von Zuhause am PC, Laptop oder Smartphone aus steuern kann. Zudem gibt es bei den meisten Anbietern eine App und die Benutzeroberfläche ist kundenfreundlich übersichtlich.

Ein weiterer ganz klarer Vorteil: das Geld wird ohne emotionale Faktoren gemanagt. So ist man nicht der Gefahr ausgesetzt, dass man psychologisch bedingt Fehler macht.

Robo Advisor im Vergleich – Wie verläuft der Anlageprozess bei Robo Advisor?

Wenn Sie auf Ihren favorisierten Robo Advisor gelangen und ein Konto/Depot abschließen, wird zunächst einmal ein Anlagekatalog ausgefüllt. Hier wird einerseites gefragt, wie hoch Ihre Anlagesumme ist, wie der zeitliche Horizont und der gewünschte Zweck der Anlage aussehen.

Zusätzlich muss man auch angeben, welches Risiko man bereit ist, einzugehen. Anschließend erfolgen vertrauliche Informationen zur Vermögenssituation, zu Einkommensverhältnissen, Nebeneinnahmen, Krediten und Ihren bislang gesammelten Erfahrungen an den Kapitalmärkten.

Sensible Daten müssen oft aufgrund der gesetzlichen Bestimmungen von Robo Advisorn abgefragt werden, da der Gesetzgeber hier den Kunden schützen will. Eine erste Einstufung des Anlagevorschlags sollte aber nach 10-15 Minuten, nach Beenden der jeweiligen Abfragemaske, erscheinen.

Testsieger Robo Advisor aus der Studie

1 Platz: Gewonnen hat der digitale Vermögensverwalter Quirion in der Studie von Stiftung Warentest.
Aktion bis 30.11.2018: schon ab 5.000€ anlegen.
Aktion bis 31.01.2019: Gewinnspiel mit 5.000€ Gewinnchance.

Weitere RoboAdvisor finden Sie auf meiner Seite unter: www.robovergleich.de
Die gesamte Studie von Stiftung Warentest gibt es bei Eintrag in die Newsletterliste bei www.robovergleich.de kostenlos als PDF mitgeschickt.

Gute Investments mit Ihrem RoboAdvisor
Ihr Florian Müller

6 Kommentare
  1. Katrin
    Katrin sagte:

    Ja, diese Maschinen schützen einen vor den Emotionen beim Handel. Ich zum Beispiel neige immer dazu Verluste auch laufen zu lassen, weil ich denke, dass die Aktien sich doch erholen. Diesen Fehler kann ich nicht abstellen.

    Daher habe ich auch beschlossen in Zukunft Programme für mich handeln zu lassen.
    Gut zu wissen, dass Quirion so gut ist!

    Antworten
  2. Katrin
    Katrin sagte:

    Ich trade seit Jahren mit Aktien und Anleihen und verdiene auch gut damit. Aber manchmal mache ich auch Fehler und das immer dann, wenn ich Emotional werde.

    Bisher habe ich noch keinen Roboter-Trader probiert, aber wenn ich wieder etwas Geld anspare und ein größeres Paket Bares liegen habe, dann wird die nächste Investition getätigt.

    Daher bin ich über solche Vergleiche hier ganz froh, wenn jeder Roboter bildet ja bestimmte Regeln ab und damit eine bestimmte Strategie. Und da muss man schaun, welche sich am besten bewährt, vor allem, wenn auch mal ein Markteinbuch erfolgt. Mit Stop-Loss Limits sollte da die Maschine das Schlimmste verhindern – so mein Plan.

    Antworten
  3. André
    André sagte:

    Die letzten 10 Jahre waren börsentechnisch ziemlich gut, interessant dürfte es werden zu sehen wie sich die einzelnen Roboadvisor bei einem großen Einbruch verhalten. Ist es nicht auch so, dass Sie vielleicht sogar eine Krise verschärfen, wenn alle sich nach Algorithmen gleich verhalten?

    Viele Grüße,
    André

    Antworten
    • Florian
      Florian sagte:

      Hi André,

      ich gehe stark davon aus, dass dies zu einer Beschleunigung in der Krise kommt. Punkt 1: Privatanleger verkaufen hektisch die Anteile. Punkt 2: Stop-Loss Order werden ausgelöst und automatische Verkäufe generiert somit verstärkt sich dieser Effekt.

      Was hälst du von digitalen Vermögensverwaltern? Robos?

      Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.