Klartext Politik

Klartext Politik und Börse: Nach BREXIT und TRUMP geht es auf der europäischen Bühne weiter mit der Präsidentschaftswahl in Österreich und dem Referendum in Italien. Ich möchte nicht zu sehr auf die Konstellationen und politischen Bewegungen eingehen. Vielmehr möchte ich die möglichen Auswirkungen auf die Börsen, die wirtschaftliche Situationen und die weiteren Belastungen und Herausforderungen für Europa schildern. Der Brexit war für die Börse ein kurzzeitiges Beben. Der Trump Erfolg riss den DAX kurzzeitig ein paar Prozentpunkte nach unten, im Tagesverlauf schloss er schon wieder im Plus. Der Gewöhnungseffekt scheint voranzuschreiten. Die Geschwindigkeit der Aufholjagd hatte mich an diesem Tag sehr beeindruckt.

Wir starteten deutlich im Minus zum Börsenauftakt um 9 Uhr, hatten am Schluss über 500 Punkte aufgeholt und endeten mit einem deutlichen Plus. Das Sprichwort „politische Börsen haben kurze Beine“ wurde hier in schnellster Zeit vollzogen. Nun haben wir weitere Konfliktpotenziale, wie die andauernde Bankenkrise in Italien und deren faulen Kredite. Das mögliche ITALEXIT bei entsprechendem Ausgang des Referendums rückt somit immer näher. Hierdurch könnte sich die politische Situation in Europa weiter verschärfen. Einer meiner Mentoren Marc Friedrich hat sich mit diesem Thema ausgiebig befasst. Die Problematik Europa wird sich weiterentwickeln und im nächsten Jahr 2017 auch hier wieder präsent werden. Dann folgen weitere Wahlen in Frankreich und in Deutschland.

Klartext Politik und Börse – Papiergeld als Auslaufmodell?

Die Bewertungen der Börsen in Europa sind moderat, in den USA mittlerweile sehr sportlich. Gold ist wieder unter 1200$ die Unze und scheint aber in physischer Form derzeit immer beliebter zu werden! ZU RECHT: Die Staatsverschuldungen steigen weiter in immer drastischere Höhen. Papiergeld scheint ein Auslaufmodell zu sein. Die Alternativen zur Sachwerten sind derzeit völlig uninteressant und werden in naher Zukunft auch nicht mehr lukrativ werden. Somit wird der deutsche Bürger weiter enteignet. Die Sparvermögen der Deutschen liegen nämlich in den schlecht verzinsten Anlageformen überhaupt.

Die Euphorie Trump hat sich bis dato ausgezahlt. Die ersten Steuererleichterungen für die Amerikaner stehen ins Haus, wobei die Steuererleichterungen vornehmlich die Superreichen begünstigen. Einer durchschnittlichen Familie bringen die Steuererleichterungen vielleicht zwei weitere Monatsessen bei MC Donalds. Sozusagen ein Tropfen auf den heißen Stein. Die Ungerechtigkeit der Besteuerung zieht weiter ihre Fäden. In Indien wurden völlig überraschend 500er und 1000er Rupien Scheine über Nacht als wertlos deklariert. Ist dies ein Vorgeschmack auf unsere hinlänglich bereits geführte Diskussion in Europa über die Bargeldabschaffung? Hierzu kann ich folgendes Buch meines Namensvetter Florian Homm empfehlen.

Klartext Politik und Börse – Fazit

Es bleibt weitestgehend spannend und die politischen Themen beherrschen weiterhin die nächsten Wochen an der Börse. Ob es eine Jahresendrallye gibt wage ich nicht zu prognostizieren. Wer einen langen Atem hat, eine perfekte Strategie maßgeschneidert auf sich zugeschnitten, macht sich auch keine Gedanken über die Kursentwicklungen über Tage, Wochen oder Monate. Er kauft stoisch und regelmäßig qualitativ hochwertige Aktien und ETFs. Zudem sieht er Schwankungen als Chance und nicht wie allgemein propagiert als Gefahr an. Bleiben Sie besonnen und führen Sie keinen unnötigen Aktionismus ein. Eine ausgewogene Strategie und die Zeit über Jahre und Jahrzehnte sind der Garant für den Erfolg an der Börse. Die unnötigen Diskussionen über die Entwicklung der Performance Ihres Depots und der Vergleich mit verschiedenen Benchmarks stiften nur Unruhe und verursachen, dass die Ratio abgelenkt wird.
OnVista Bank - Die neue Tradingfreiheit

Auf gute Investments.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.