Bitcoin Blase-geplatzt?

Bitcoin Blase. Seit Monaten schoss der Bitcoin-Preis in die Höhe und hat mittlerweile ein Rekordhoch von 19000$ pro Bitcoin erreicht. Dies ist eine Vervielfachung in den letzten 3 Jahren und eine Verhundertfachung innerhalb der letzten 4 Jahre seit Beginn. Doch dann folgte ein starker Rückschlag zur Mitte des Jahres. Einerseits stellt diese Währung ein Misstrauen in die Papierwährung dar, andererseits steigt die Volatilität in den letzten paar Wochen extrem an. Ich bin mit der Materie nicht stark vertraut, sehe aber ähnliche Tendenzen wie bei der Tulpenhysterie vor Jahrhunderten in Holland. Die Party ist vorbei. Andere Kryptowährungen sind auch im Kommen und der Markt insgesamt bei einer Marktkapitalisierung von 600 Milliarden $ angekommen. Ein guter Platz um sich einen Überblick zu verschaffen ist Coinmarketcap. Derzeit sind wir weiter runtergekommen auf unter 200 Milliarden Marktkapitalisierung und viele Kryptowährungen haben in 2018 rund 80-95% an Wert verloren. Die Konsolidierung wie von mir vorhergesagt ist eingetroffen. Jetzt selektiv kaufen, aber nur mit 1-3% seines liquiden Vermögens.

Bitcoin Blase – In ein neues Zeitalter mit Bitcoin?


Klar ist es eine neue Technologie, aber in meinen Augen noch zu intransparent. Wer das Risiko liebt, kann von mir aus mit dieser Kryptowährung spielen. Die Schwankungen auf Tagesbasis sind teilweise über 10%, dessen muss man sich bewusst sein. Diese Unberechenbarkeit würde mir widerstreben und ich würde nur mit einer kleinen Summe investieren. Klar springen jetzt viele auf den fahrenden Zug auf und denken, der Kursverlauf würde sich in Zukunft extrapolieren und auf Dauer fortsetzen. Doch wo ist der Maßstab, das Greifbare, welches ich als Richtschnur nehmen kann?

Schlicht und einfach formuliert, nirgends! Zudem gab es in letzter Zeit viele Problemmeldungen mit Sicherheitsservern und anderen technischen Schwierigkeiten. Der Markt der Kryptowährungen wächst hingegen rasant, sodass man den Überblick schnell verliert. Da bleibe ich lieber bei substanziellen und reellen Werten wie Gold und Silber als Absicherung in der derzeitigen Phase der Aktienhausse. Ich schaue mir das Spiel an der Seitenlinie weiter als Beobachter an und werde mich tiefergehend in die Materie einlesen, um ein endgültiges Resumee zu ziehen.

Bitcoin Blase geplatzt, jetzt kaufen

Vorerst mal ist es mir als spekulative Beimischung geeignet aber auch nicht mehr. Einen Hype kann ich von außen auch medial schon wahrnehmen. Natürlich gibt es hier langfristig womöglich Chancen, in ein neues Zeitalter zu treten, andererseits sind für mich Risiken vorhanden, die ich bis dato noch nicht auf dem Schirm habe. Mit einem kleinen Teil als Diversifikation, kann man jedoch in diese Kryptowährung investieren. Mehr als 1-5% des Vermögens sollte es aber nicht sein. Hier ein seriöser Händler.

Auf der Börsenseite hingegen erkenne ich ganz klar Überhitzungstendenzen, die mich negativ stimmen auf mittelfristige Sicht. Sie können hierzu das neue Buch “Erfolg im Crash” lesen.

Auf gute Investments
Ihr Florian Müller

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.