Gold kaufen

Gold kaufen – Wieso Gold und Silber eine Alternative darstellen könnten!

Gold kaufen: Immer wieder werde ich nach meiner Einschätzung zu Gold- und Silber oder speziell dem Erwerb von physischen Edelmetallen gefragt. Dies möchte ich im heutigen Artikel beantworten und meine persönliche Meinung darüber kundtun. Ich finde, diese Edelmetalle gehören in jedes ausgewogene Portfolio als Grundbaustein dazu.

Grundregel Nummer 1: Edelmetalle sollten in physischer Form erworben werden. Mehr als 80% der an der Börse gehandelten Gold- und Silberprodukten sind gar nicht physisch hinterlegt, sondern in sogenannten ETCs (Exchange Traded Commodities) oder Swap-Geschäften unterlegt. Hier würde ich nie kaufen wollen. Natürlich wird bei einigen Produkten damit geworben, dass diese wirklich mit Gold hinterlegt sind und man sich diese auch liefern lassen kann. Dies ist aber sehr teuer.

SOLIT Edelmetalldepot

Die Gewichtung hängt von der eigenen Präferenz für diese Anlageklasse ab. Ein Richtwert könnte dabei Kostolanys Sichtweise sein: 1/3 Immobilien, 1/3 Aktien, 1/3 Edelmetalle. Nach meiner Einschätzung aber sollte es schon mindestens 10% des Gesamtvermögens ausmachen. Nun zum nächsten Schritt, dem Erwerb und seinen Varianten.

Wie kaufe ich physische Edelmetalle?

Es gibt verschiedene Modelle des physischen Edelmetallerwerbs: ich präferiere den anonymen Kauf. Dieses Geschäft ist bis 15.000€ in bar möglich, was bald auf 10.000€ reduziert werden soll. Ob man Gold und Silber in Tafel-, Barren- oder Münzform kauft, kommt auf die individuelle Präferenz an. Eine hälftige Teilung der Investition in die Anlageklasse Gold und Silber ist hierbei empfehlenswert.

Zusätzlich sollte der Kauf bei einem ausgewiesenen und nachweisbar langjährig existierenden Edelmetallhändler erfolgen und nicht an der Ladentheke eines Kiosks stattfinden. Die Spreads zwischen An- und Verkauf sind beim Edelmetallerwerb deutlich höher als bei Transaktionen am Kapitalmarkt. Gerade bei kleineren Mengen liegen diese deutlich über 10%. Je größer die Stückelungen, umso kleiner werden im Umkehrschluss die Spreads zwischen An- und Verkauf. Es gibt natürlich auch Varianten des ratierlich monatlichen Sparplans.

Gold kaufen – Wo verwahre ich die Edelmetalle?

Es ist auf jeden Fall sinnvoll, einen Handbestand Gold und Silber bei sich daheim, an einem sicheren Ort oder bei einer privaten Sicherheitsfirma im Tresor zu verwahren. Was ich nicht raten würde, sind normale Bankschließfächer bei einer Bank. Im Ernstfall könnte da der Zugang verweigert werden. Eine weitere charmante Lösung ist die Lagerung der Ware außerhalb der EU. Hier bieten sich ab größeren Investitionsvolumina von >15k€ Möglichkeiten an wie beispielsweise eine Zollfreilagerung in Zürich oder Kanada. Diese Standorte sind prädestiniert dafür.
Summa summarum gibt es einiges zu beachten beim Gold und Silberkauf. Eine gezielte Recherche ist unbedingt notwendig. Jetzt das Edelmetalldepot vom Focus Testsieger SOLIT eröffnen, dies kann ich nur empfehlen.
SOLIT Edelmetalldepot

Bei weiteren Fragen, kontaktieren Sie mich gerne. Ich habe exklusive Anbieter, deren Produkte ich empfehlen kann.

Auf gute Investments
Ihr Florian Müller

4 Kommentare
    • Florian
      Florian sagte:

      Hi Vincent, danke für deine Antwort und den Link. Man darf nur nicht zu viele Fehler begehen und sich vorab gut informieren. Dafür stehen wir mit unseren neutralen Berichterstattung zur Seite. Kennst du die Company SOLIT als Edelmetallhändler?

      Antworten
  1. Axel joerger
    Axel joerger sagte:

    Hey Florian,
    hoffe es geht dir gut…………
    wie sind die Konditionen in Zürich bzw. die Kontakdaten…

    Danke dir

    axel

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.