Der Crash ist da!

“Der Crash ist da!” – Die erste Rezension zum Buch von Florian Homm

Ich durfte als einer der ersten das neue Buch von Florian Homm lesen. Der Titel lautet „Der Crash ist da!“ Meine ersten Eindrücke sind sehr positiv, welche ich im nachfolgenden Bericht gerne näher schildere.

Das neue Buch des sagenumwobenen und legendären aber auch umstrittenen ehemaligen Hedgefondsmanager Florian Homm lautet im Gros „Der Crash ist da: Was Sie jetzt tun müssen! Anlagen, Immobilien, Ersparnisse, Arbeit“. Auf 300 Seiten werden alle möglichen Themen besprochen, wie Sie sich als Privatanleger auf die kommenden unruhigen Zeiten am besten vorbereiten. Das Buch ist untergliedert in 8 verschiedene Kapitel, auf die ich jetzt eingehen werde.

Kapitel 1: Analyse und Marktumfeld (Der Crash ist da!)

Das größte und umfangreichste Kapitel mit 80 Seiten und 35 Abbildungen und einem fundierten Input. Hier wird auf die ausufernde Schuldenthematik seitens der staatlichen Regierung und der privaten Haushalte in den USA und die Überbewertung des amerikanischen Aktienmarktes detailliert anhand makroökonomischer Kennzahlen verwiesen. 50% der amerikanischen Bevölkerung können sich eine Autoreparatur von 500$ beispielsweise nicht leisten und müssen einen Kredit aufnehmen oder in den Dispo gehen. Bei den Studentenkrediten, welche sich ebenfalls auf Rekordhoch befinden, müssen sage und schreibe 2,7 Millionen Kreditnehmer über 100.000$ in den nächsten Jahren zurückzahlen.

Von fundamentaler Aktienseite beispielsweise ist das Shiller KGV auf Rekordhoch, andererseits sind die Dividendenrenditen auf dem niedrigsten Stand seit Jahren. Die Zahlen sind aus nachweislich verlässlichen Quellen. Auch sind die M&A Aktivitäten auf Rekordhoch, die Verschuldung der S&P 500 Unternehmen ist exorbitant hoch. Aktienrückkaufprogramme und das billige Geld aus QE stützen seit mehreren Jahren die Party an den Aktienmärkten, was letztendlich zu einer manipulativen Verschiebung und Dissonanz der natürlichen Gesetze geführt hat.

Die Party auf Pump, stimuliert durch Aktienrückkaufprogramme der Unternehmen, der Reinvestition von Dividenden in den Aktienmarkt sowie der Rekordstand der Privathaushalte bei Wertpapierkrediten wird noch ein jähes Ende bringen. Denn gleichzeitig steigen in den USA die Zinsen, was ein toxisches Gemisch für die zukünftige Entwicklung der US-amerikanischen Konjunktur werden kann. Homm weist auch darauf hin, dass das Thema China und seine Schattenbanken ein enorm hohes Risiko birgt. Die Themen sind sehr fundiert, statistisch und sachlich nachweisbar mit vielen guten Grafiken aufbereitet, was mir als analytischer Mensch sehr gefällt.

Weitere Themen in Kapitel 1 sind ist die Immobilien- und Anleihekrise in China und der schwächelnde Absatzmarkt der Automobilbranche, welche auch direkte Auswirkungen auf die hiesigen Automobilkonzerne haben. Zudem wird noch auf die Peripherie um Südkorea und Japan und deren Wirtschaft eingegangen. Auch viele makroökonomischen Kennzahlen, welche nicht sehr häufig medial angesprochen werden, aber eine deutliche Aussagekraft haben, werden erwähnt.

Kapitel 2: Technologische Trends (Der Crash ist da!)

Segen oder Schwarze High Tech Schwäne: Das Kapitel umfasst knapp 30 Seiten und geht auf die Themen „künstliche Intelligenz“ und Algorithmen im Alltagsleben näher ein. Sehr spannend, welche Entwicklungen sich bereits heute abzeichnen und welche Gefahren davon ausgehen können. Auch interessante Praxisbeispiele werden zu Rate gezogen.

Auch das Thema Robotik und der Einsatz im privaten, als auch im beruflichen Bereich wird eingehend anhand verschiedener Praxisbeispiele aufgezeigt. Das hochinteressante Thema Quantencomputer, Blockchain, 3D-Druck, 5G, Virtual Reality (VR) und Distributed Ledger Technologie werden ebenfalls beschrieben. Andererseits zeigt das Kapitel auch auf, welche Gefahren durch die Technologie der Schlüsselindustrie Automobilbranche drohen. Jeder zweite Arbeitsplatz ist hier langfristig gefährdet.

Kapitel 3: Von schwarzen Schwänen und chinesischen Fabelwesen (Der Crash ist da!)

Von schwarzen Schwänen und chinesischen Fabelwesen, ein Gastkapitel des renommierten Dr. Markus Krall. Dieser hatte jüngst auch ein Top Buch herausgebracht, welches ich empfehlen kann. Titel: „Wenn schwarze Schwäne Junge kriegen“. In dem Kapitel geht es darum, wo ich mein Geld vor einem Euro Crash sicher schützen kann, welche Gefahren aus China erwartet werden und welche Auswirkungen dies auf unsere deutsche Wirtschaft hat. Das Kapitel umfasst 11 Seiten.

Kapitel 4: Finanzrepression und schleichende Enteignung – Was tun? (Der Crash ist da!)

Ein interessantes Kapitel mit konkreten Handlungsanweisungen, wie man sich vor der kommenden Enteignung schützen kann. Wie erfolgt dies?
Niedrigzinspolitik: Zinsen liegen unterhalb der Inflationsrate, ergo wird die reale Kaufkraft geringer, Sie werden enteignet.
Kostensteigerung und Steuererhöhung: Notwendige Mittel (Miete, Heizung, Strom und Gas) steigen im Preis.
Auch die Anlageklassen Cash in verschiedene Währungen, Immobilien, Kryptowährungen, Geld in verschiedenen Währungen und Gold in der Schweiz sowie Auslandskonten werden hierbei erläutert.

Hier ist ein interessanter Anbieter mit einem Edelmetalldepot in Zürich:

SOLIT Edelmetalldepot

Kapitel 5: Kurz und langfristige Finanz-Szenarien – die optimale Positionierung (Der Crash ist da!)

In diesem Kapitel geht es um mögliche Eintrittsszenarien und Wahrscheinlichkeiten sowie konkreten Handlungsempfehlungen. Beispielsweise werden verschiedene Währungspaare auf ihre zu erwartenden Entwicklungen geprüft, der BREXIT und seine Auswirkungen analysiert. Mit welcher Wahrscheinlichkeit tritt der Iran Krieg ein? Interessant das Kapitel 5.2, welches mögliche Marktszenarien von dem Jahr 2021 bis zum Jahr 2027 untersucht und dessen Auswirkungen zeigt. Konkrete Handlungsempfehlungen werden in einer Grafik zudem plastisch dargestellt. Am Schluss des Kapitels wird noch auf die Vorteile des Long-Short Investors im Gegensatz zu anderen Long-only Investoren verwiesen.

Kapitel 6: Die Mega Trades (Der Crash ist da!)

In diesem Kapitel wird die Chance bezüglich Gold und Silber angepriesen. Wichtig hierbei ist immer die physische Hinterlegung und nicht über Derivate etc. Auch der Kauf eines inversen ETF auf Staatsanleihen sowie Junk Bonds wird herauskristallisiert.

Kapitel 7: Konkrete Lösungen und vielversprechende Anlagestrategien (Der Crash ist da!)

Ein sehr interessantes Kapitel mit der Vorstellung zweier aufstrebenden Pharmaunternehmen, welche das Potenzial haben, bis zu 1000% an Kurswert zu gewinnen. Diese werden ausführlich beschrieben und deren Anwendungsmethodik aufgezeigt. Zudem wird ausführlich auch auf die Risiken und Chancen eingegangen. Der Biotech Sektor bietet enorme Chancen, es hängt aber vieles von den Zulassungsbehörden ab. Deshalb sollte man sich mit den beiden Werten sehr ausführlich auseinandersetzen und auch mit inversen ETFs absichern. Zudem wird noch eine Aktie aus dem Spielebereich aufgezeigt, die im Blockchain Bereich diesen Markt aufkrempeln will.

Kapitel 8: Schlusswort und Resumé, mit welchen Wahrscheinlichkeiten es zu welchen Szenarien kommt. (Der Crash ist da!)

Das Buch ist trotz der 300 Seiten relativ gut und schnell zu lesen. Eine leichte Kost ist es für Börsenanfänger und Neulinge wahrhaftig nicht. Aber wer mit der Finanzmaterie vertraut ist wie ich, hat hier viel Input und neue Erkenntnisse bekommen.

Florian Homm stellt hier ein Fachwissen-Buch für eine breite Anlegermasse zu einem günstigen Preis zur Verfügung. Das spricht definitiv für ihn. Er will die breite Masse aufklären. Alles in allem ein sehr gutes Buch, mit verschiedenen konkreten Handlungsalternativen, wie man sein Geld vor den kommenden möglichen Verwerfungen anlegen soll. Ich kann das Buch nur wärmstens empfehlen um seinen Horizont zu erweitern. 40 Jahre Börsenerfahrung sind halt nun mal nicht selten so fundiert zusammengefasst.

Beste Grüße
Florian Müller

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.