August 26

Die Panik und der Crash am Aktienmarkt!

2  comments

Die Panik und der Crash am Aktienmarkt!

Am Montag gab es einen so genannten “Sell Off”, eine regelrechte Panik und Crash am Aktienmarkt und an den weltweiten Finanzmärkten. Der DAX verlor im Handel teilweise knapp 800 Punkte, rund 7%. Am Schluss stand ein Minus von über 5% zu Buche. Doch schon am Dienstag ging es wieder 5% nach oben. Solche heftige Kursschwankungen gibt es sehr selten, sie kommen aber immer wieder vor. Per se hat sich seit dem letzten Freitag bzw. über das Wochenende hin nichts verändert, die Welt existiert weiterhin mit all ihren Unruheherden überall. Auslöser der Kursstürze war der chinesische Aktienmarkt, welcher seit Wochen deutlich an Wert verliert, in den letzten drei Monaten rund 25 %. Auch die Börse in Japan hat in den letzten Wochen knapp 20% an Wert verloren.

Wieso herrscht Panik und Crash am Aktienmarkt?

Rein emotional betrachtet ist der Kurssturz extrem. Langfristig betrachtet nur ein kurzes Fiasko in einem insgesamt gut laufenden Aktienmarkt. Der japanische Aktienmarkt steht in der Fünf- Jahresbetrachtung mit knapp 100% im Plus, trotz des heftigen Kurseinbruchs. Der chinesische Aktienmarkt liegt im selben Betrachtungszeitraum auch noch mit knapp 10 % im Plus. Trotzdem haben sich die internationalen Märkte anstecken lassen und produzieren ebenfalls Kursabschwünge als Symptom einer allgemeinen Unsicherheit.

Was war der Auslöser? Die Panik und der Crash am Aktienmarkt

Schon lange fördert die Politik der beiden erwähnten Länder eine Aktien-Kultur, sodass zig Milliarden €  an Neugeldern in die Aktienmärkte floss und eine Euphorie auslösten. Zudem werteten die örtlichen Währungen der Yuan/Renminmbi stark gegenüber anderen Währungen wie Dollar und Euro ab. Dies fachte das Feuer zusätzlich an und es entstand ein regelrechter Verkaufsdruck. Dies ließ die anderen Börsen weltweit nicht unbeeindruckt und so fielen sie im Sog der Chinamärkte nach unten.

Falsche Wahrnehmung?

Was als Ausverkauf und Drama in den Medien dargestellt wird, ist oftmals ein gesundes Durchatmen der Börse auf dem weiteren Weg nach oben. Solche Phasen sollten Sie nicht beunruhigen, sondern vielmehr freuen. Lieber einmal kräftig nach unten, um Anlauf für die nächste Bergetappe zu nehmen. Die Welt bleibt weiterhin unberechenbar mit ihren Krisenherden. Dies wird sich auch nie verändern. Doch hat sich die Welt grundlegend seit dem Wochenende verändert, so wie sich die Aktienmärkte an diesem Montagscrash deuten ließen? Die Antwort ist ganz klar: NEIN.

Fazit:

Lassen Sie sich nicht von kurzzeitig heftigen Kursschwankungen beirren. Diese Volatilität kann, wie es der Handel am Dienstag zeigte, auch sehr schnell wieder nach oben ausschlagen. Ein ruhiges Gemüt und rationale Handlungen sind oberstes Gebot an der Börse. Wer am Aktienmarkt emotional entscheidet, schadet nur seiner Geldanlage.

Hier kann man langfristig sehr effektiv ein ETF Sparplan abschließen und dauerhaft und günstig ein Vermögen aufbauen:

OnVista Bank - Premium-Plus-Aktion

Loved this? Spread the word


Zusammenhängende Posts

Kapitalmarktausblick und Goldanalyse 2020

Read More

Rezession und Ausblick zum Kapitalmarkt

Read More

Kapitalmarkt Update Aktuell

Read More

Der Crash ist da! Neues Buch von Florian Homm

Read More
  • {"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

    Jetzt in kostenlosen Newsletter eintragen

    >