Mai 8

Wahl in Frankreich: Macron gewinnt !

0  comments

Wahl in Frankreich: Macron gewinnt !

Emmanuel Macron heißt der neue Präsident Frankreichs. Es ist kein BREXIT 2.0 und kein Trump eingetreten. Der „Schwarze Schwan“ (das unvorhergesehene Ereignis) ist vorerst ausgeblieben und die Überraschung fehlgeschlagen. Die Börsen haben dies letzte Woche schon antizipiert und speziell der DAX erreichte ein neues Allzeithoch bei über 12.800 Punkten. Auch der MDAX und TecDAX konnten neue Hochs markieren. Dieses Szenario hatte ich bereits Februar in meinem Focus Money Artikel vorausgesagt. Der Euro konnte sich gegenüber dem Dollar deutlich stabilisieren und konnte die Marke von 1,10 €/$ erreichen. Macron steht für ein Pro Europa und will die Beziehungen speziell mit Deutschland weiter vertiefen.

Nach Macron, wie geht es jetzt in den USA weiter?

Nun, die Bewertungen an den amerikanischen Börsen werden immer absurder. Das KUV (Kurs-Umsatz-Verhältnis) liegt derweil bei 2,0, im langfristigen Mittel bei 0,8. Die KGVs, speziell das Shiller KGV, befinden sich im obersten 5% Bereich der letzten 140 Jahre. Viele Studentenkredite, von denen in den USA über 40 Millionen Einwohner betroffen sind, müssen bedient werden. Sollten die Zinsen in den USA mittelfristig steigen, führt dies zu einer zusätzlichen Belastung etlicher Haushalte. On top haben die meisten auch einen Autokredit und Immobilienkredit und vielleicht sogar ein Wertpapierkredit laufen. Eine Doppel-, Dreifach- oder sogar noch Mehrfachbelastung könnte die Situation weiter verschärfen und das Spiel wie damals mit der Immobilienkrise könnte wieder beginnen. Und dann?

Derweil schlummern schon einige Studentenkredite mit niedriger Bonität, also der Gefahr, dass sie nicht mehr bedient werden, am Markt. Ergo müssten diese von den Banken abgeschrieben werden. Um dem zu entgehen, könnten notleidende Kredite wieder verschachtelt werden zu einem Paket und dann mit einer angeblichen Top-Bonität gewinnbringend von den Banken weiterverkauft werden. So könnten diese toxischen Papiere dem Endkunden bei einem deutschen Kreditinstitut als sichere Anlage vorgegaukelt werden. Dieses Szenario hatten wir bereits, und es ist nicht auszuschließen, dass dies wieder eintreffen könnte. Man darf gespannt sein.

Filialsterben in USA

Bei den US-Immobilien ist speziell im gewerblichen Sektor, bei den Einkaufszentren, den sogenannten Malls, eine Gefährdung zu sehen. Hier findet derzeit ein Filialsterben statt. Sollten die Hypotheken der Gewerblichen nicht bedient werden, könnte dies wieder zu Ausfällen führen. Doch das Ausmaß der sogenannten CMBS (Commercial Mortgage-Backed Securities) ist noch relativ gering im Vergleich zur damaligen Immobilientragödie. Laut Experten geht es um rund 50 Mrd. $ im Vergleich zu den damaligen Verhältnissen vor der Immobilienkrise, als es um private Hypotheken von über 10 Billionen $ ging.

Ungeachtet dieser Gefahren scheint alles Friede, Freude Eierkuchen zu sein. Fundamental betrachtet ist der europäische Markt nur leicht überbewertet. Wieso ich immer wieder auf die USA anspreche – die Gefahren kommen meistens von Übersee kommen und können uns dann mit doppelter Wucht treffen. Dies wird wenig in den deutschen Medien erwähnt. Wir können uns den Entwicklungen in den USA nicht entziehen. Da die Privatanleger hierzulande deutlich nervöser reagieren, ist die Schwankungsintensität an den Börsen auch höher. Beim derzeitigen Aktienkursniveau sollte man sich eine klare Strategie vor Augen halten. Es kann gut sein, dass die Übertreibung noch ein wenig anhält, die Chance nach oben erachte ich aber als sehr begrenzt, wobei das Rückschlagpotenzial immens ist. Eine Long/Short Komponente oder inverse ETFs sind ein klasse Vehikel, um ein böses Erwachen zu vermeiden.

Auf gute Investments
Ihr Florian Müller

Loved this? Spread the word


Zusammenhängende Posts

Kapitalmarktausblick und Goldanalyse 2020

Read More

Rezession und Ausblick zum Kapitalmarkt

Read More

Kapitalmarkt Update Aktuell

Read More

Der Crash ist da! Neues Buch von Florian Homm

Read More
{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Jetzt in kostenlosen Newsletter eintragen

>