Juli 18

Pokemon Manie und was macht die Börse?

2  comments

Pokemon Manie und was macht die Börse?

Die vergangene Woche war mal wieder ein Highlight. Ich denke, die Welt wird immer manipulativer und skurriler in all ihren Facetten. An den Börsen in den USA wurden neue Allzeithöchststände markiert. Der DAX konnte mit einem deutlichen Wochenplus aus dem Handel gehen. Im Central Park in New York geistern tausende von Personen wie Zombies umher, welche von der Pokemon- Manie erwischt worden sind. Zur selben Zeit wird Nizza zum Ort eines grauenvollen Terroranschlags. In der Türkei ereignet sich ein Putschversuch und tausende Personen werden festgenommen. Die Kontraste in der Welt werden für mein Empfinden immer obskurer.
OnVista Bank - Die neue Tradingfreiheit

Pokemon Manie

Das BREXIT-Thema ist, wie ich in einem vorhergehenden Artikel geschrieben habe, schon wieder ad acta gelegt und längst an den Börsen vergessen. Das alte Sprichwort „politische Börsen haben kurze Beine“ trifft auch hier mal wieder vollkommen zu. Ich wurde auch persönlich am besagten Tag, als der DAX vorbörslich mit 1000 Punkten im Minus startete ab 8 Uhr via Whatsapp und Telefonaten in meiner Routine durcheinander gebracht. Nachdem ich daraufhin erstmal joggen ging, um klare Gedanken zu fassen, brachte ich folgenden Artikel raus. der brexit ist da – schwarzer freitag an der boerse/ um die Gemüter zu beruhigen. Danach führte ich ein paar Telefonate mit Privatanlegern. Ich war im ersten Moment auch nicht sonderlich nervös angesichts des dramatischen Kursverlustes an diesem Tag.

Es bewahrheitet sich immer öfters als man denkt, dass unter emotionalen Reizen falsche Entscheidungen getroffen werden. Kühlen Kopf zu bewahren, ist in so einer Situation schwer. Aber rationale Abwägung ist die sinnvollste Methode, um nicht in unnötigen und oftmals teuren Aktionismus zu verfallen.

Nichtsdestotrotz wird angesichts der weiterhin erwarteten Niedrigzinspolitik der EZB und der FED, das Geld von Tages- und Festgeldkonten hin zu Immobilien, Aktien und Rohstoffen verschoben. Eine weitere Verschärfung und Ausdehnung der Niedrigzinsen ist geplant und wird diese Umwälzung bzw. Verschiebung von Geld in Sachwerte noch verschärfen. Die Verlierer sind indes die Billionen von Euro an Sparkapital der Deutschen, welche in unrentablen Lebens- und Rentenversicherungen gebunden ist und peu a peu an Wert verliert.

Gewinner der letzten 5 Jahre sind Sachwertbesitzer. Die Zahl der Personen in Deutschland, welche mittlerweile von Zinsen, Kapital- sowie Mieteinkünften Ihren Lebensunterhalt bestreiten können, ist um über 50% angestiegen. Siehe hierzu folgenden interessanten Artikel: zahl-der-rentiers-in-deutschland-waechst-stark/. Im Gegenzug steigt die Armut, insbesondere die Altersarmut, ständig an. Die Schere zwischen Arm und Reich wird sich weiter ausdehnen und bald auch amerikanische Verhältnisse annehmen, wenn die deutsche Aktienkultur nicht langsam besser wird.

Pokemon Manie – Was erwartet uns nun an den Börsen?

Was uns diese Woche an den Börsen erwartet, weiß ich nicht. Vielleicht 5% nach unten, womöglich 5% nach oben. Das alles stört mich nicht, da ich eine langfristig ausgelegte Strategie habe. Daran halte ich fest mit einem klaren Ziel vor Augen. Dadurch nehme ich Schwankungen nicht mehr sonderlich wahr und ehrlich gesagt interessieren diese mich auch nicht mehr großartig. So kann ich immer ganz entspannt nach vorne schauen und mir meine Gedanken machen. In diesem Sinne, warten wir ab, was uns die Woche bringt.

Loved this? Spread the word


About the Author

Florian

Related posts

KLARTEXT Politik und Börse

​Read More

US Wahl – Trump gewinnt und Nu?

​Read More

Fonds von Experten am Abgrund?

​Read More

Aussterben der Bankfilialen

​Read More
  • Das Recordhoch der letzten 5 Jahre wurde zwar erreicht, doch Investoren müssen derzeit mit einem hohen Risiko rechnen. Viele Investoren = erhöhte Volatilität. Wenn ich mir den Chart anschaue, hat sich die Aktien erstmal stabilisiert. Doch die Entwicklung der Nintendo Aktie bleibt weiterhin spannend, da die Entwickler wahrscheinlich erst jetzt angefangen haben 🙂

    Reply

  • {"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

    Subscribe to our newsletter now!

    >